TLZ berichtet: PR-Expertin Ninette Pett für Emily-Roebling-Preis nominiert

Veröffentlicht: 24.03.2016

„Ich hab‘ mir den Job, der mir gefällt, selber schaffen müssen“, erklärt Ninette Pett und folgt dabei ihrem Lebensmotto „geht nicht gibt‘s nicht“. Für den Emily-Roebling-Preis haben sie die eigenen Mitarbeiterinnen vorgeschlagen.
Die 33-jährige Betriebswirtin und Unternehmensberaterin hatte erlebt, wie hart die Arbeitsbedingungen in den Kommunikationsagenturen sind. Nach dem Studienabschluss in Frankfurt am Main war sie mit un­berechenbaren Arbeitszeiten, unverbindlichen Arbeitsverträgen ohne Perspektiven und Projektarbeiten unter hohem Termindruck konfrontiert. „Dabei wird von den Mitarbeitern vor allem erwartet, kreativ zu sein. Aber Kreativität und gute Ideen kommen nicht auf Knopfdruck. Dafür braucht man Freiraum und muss gut zuhören können.“

So berichtete die TLZ über die Nominierung für den Emily-Roebling-Preis. Zum kompletten Artikel geht es hier.

Unbenannt

 


TLZ berichtet zur COME

Veröffentlicht: 17.03.2016

Einen sehr schönen Beitrag lieferte die TLZ am Montag zur Vertretung der Gothaer Wirtschaftsförderung sowie Unternehmen der Kreativwirtschaft auf der COME in Coburg:2016-03-15-Pett-TLZ-PM


COME 2016 – PETT PR zum Coburger Wirtschaftsforum der Kreativwirtschaft

Veröffentlicht: 14.03.2016

DSCF7133Auf der im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfindenden Messe für Kreativwirtschaft Come in Coburg präsentierten sich am vergangenen Wochenende rund 50 Austeller, darunter auch vier Gothaer Unternehmen: Die Agenturen Style Your Web und Pett PR Gesellschaft für Unternehmenskommunikation mbH & Co. KG, Schmuckdesignerin Nina Klatt-Starke sowie Modedesignerin Nicole Stolz von rotstoff nutzten die Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen, Ideen auszutauschen und mit zahlreichen oberfränkischen Interessenten ins Gespräch zu kommen.

 

 

DSCF7167Die Veranstaltung verzeichnete dieses Jahr eine rasant gestiegene Zahl an Ausstellern, sodass aus Platzmangel eine neue Räumlichkeit organisiert werden musste. So fand die Messe in der alten Pakethalle am Güterbahnhof statt, um allen Kreativschaffenden Platz zu bieten. Trotz der kalten Temperaturen in der provisorisch geheizten Halle zeigten sich die Teilnehmer zufrieden: „Wir konnten uns der oberfränkischen Wirtschaft erfolgreich präsentieren und einige vielversprechende Gespräche führen“, freute sich Pett PR-Inhaberin Ninette Pett. Sie nutzte das Wirtschaftsforum darüber hinaus, um ihr kurz zuvor erschienenes Handbuch für den Mittelstand zum Thema „Wirkungsmessung von Unternehmenskommunikation/PR“ den Fachbesuchern vorzustellen.

 

DSCF7131Auch Mario Röhreich von Style Your Web UG zieht ein positives Fazit: „Die Come Coburg ist eine gute Gelegenheit, um neue Agenturen kennen zu lernen, mit denen sich eventuell eine Zusammenarbeit entwickelt.“ Im Rahmenprogramm lockten Impulsvorträge namhafter Experten der Kommunikations-, Werbe-und Designwirtschaft am Freitag und Samstag Besucher nach Coburg.

Den engen Draht  zur Come Coburg hatte die Wirtschaftsförderung der Stadt Gotha bereits 2014 hergestellt. Auch hier präsentierten sich bereits Gothaer Unternehmen auf der von der Designwerkstadt Coburg organisierten Messe. Seither konnten hier zahlreiche gute Kontakte geknüpft und  aufrechterhalten werden.