Zertifizierte Beratung für den Mittelstand

Veröffentlicht: 12.04.2017

Frisch eingetroffen – mit diesem Qualitätssiegel darf sich unsere Geschäftsführerin Ninette Pett nun offiziell als geprüfte Beraterin der Offensive Mittelstand bezeichnen.

Das Zertifikat stellt gemeinsame Qualitätsstandards in der Beratung mittelständischer Unternehmen sicher. Ziel der Offensive Mittelstand ist es, kleine und mittlere Unternehmen dabei zu unterstützen, den globalen Megatrend der digitalen Transformation als Chance und Wettbewerbsvorteil zu nutzen.


Handbuch auf Leipziger Buchmesse ausgestellt

Veröffentlicht: 22.03.2017


Die Buch- und Medienbranche schaut im März nach Leipzig auf die vom 23. bis 26.3. stattfindende Buchmesse. Auch das von Pett PR veröffentlichte Handbuch zum Kommunikationscontrolling wird dort am Stand „Livro“ (Halle 4, B501) ausgestellt. Autorin Ninette Pett freut sich über diese Gelegenheit der Präsentation: „Auf diese Weise können wir unser Handbuch zur Wirkungsmessung der Unternehmenskommunikation von KMU weiteren Interessenten näherbringen.“ Besonders kleinere Unternehmen hätten oftmals noch kein professionalisiertes Kommunikationsmanagement. Das Handbuch stellt dafür auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse praktisch anwendbare und finanzierbare Steuerungsinstrumente vor.

Weitere Informationen zu Inhalt und Bestellmöglichkeit finden Sie hier.


#Ignition 2017

Veröffentlicht: 09.03.2017

Warum das eigene Auftreten so wichtig ist und worauf besonders Unternehmer achten sollten, erläuterte Ninette Pett am Mittwoch auf der Gründermesse Ignition. Ihr Vortrag mit dem Titel „PR beginnt beim Unternehmer“ richtete sich sowohl an jene, die bereits voll im Geschäftsleben stehen, als auch an Gründer, denn: „Unternehmer stehen immer im Fokus der Öffentlichkeit und gerade bei KMU hängt der Unternehmenserfolg maßgeblich von ihrem Auftreten ab.“

Am Messestand der Agentur informierten sich interessierte Gründer sowie gestandene Unternehmer über ganzheitliche Kommunikation, einen strategischen Ansatz und einzelne Kommunikationsmaßnahmen. Neben Gesprächen über die Notwendigkeit eines Social Media Auftritts oder eines fundierten Kommunikationskonzeptes lockten wie gewohnt die Pett-PR-Logokekse an den Stand.

Die gesamte Messe stand unter dem Motto „Existenzgründer und Unternehmer in einer digitalen Welt“ und so wundert es nicht, dass auch die am Dienstagabend stattfindende 13. Erfurter Businesslounge sich dem Thema der Digitalisierung widmete.

Bei der Podiumsdiskussion konTHAKt #Ignition diskutierte Ninette Pett schließlich mit Anja Hauer (Tough Media GmbH) und Marko Hamel (Visual Selling) über ihre Erfahrungen sowohl als Mentee als auch als Mentorin. Alle drei kamen zu dem Schluss, dass die Zusammenarbeit mit einem Mentor für beide Seiten gewinnbringend ist.


Agile Unternehmenskommunikation – THAK berichtet

Veröffentlicht: 27.02.2017

Die Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft stellt in einem Steckbrief Ninette Pett und ihre Agentur vor. Was motiviert sie? Welche Ziele möchte sie in die Tat umsetzen? Neben einem Überblick über die Firmengeschichte lernt der Leser Ninette Pett auf persönliche Art kennen und erfährt, was in ihren Augen kompetente Agenturarbeit ausmacht.

Hier geht es zum Steckbrief.


Zwischen Latte Macchiato und Pressekonferenz

Veröffentlicht: 22.02.2017

Zum Berufs- und Studienorientierungstag am 21.Februar 2017 vermittelte PETT PR-Geschäftsführerin Ninette Pett interessierten Schülern der Klassen 10 und 11 des Gustav-Freytag-Gymnasiums Gotha einen Einblick in die Berufe der Kommunikationsbranche. Unter dem Motto „Irgendwas mit Medien…“ stellte Pett als Mitglied der Wirtschaftsinitiative Westthüringen e.V. den Jugendlichen vier Seiten des kommunikativen Schreibtisches vor. Zwischen unterhaltsamen Anekdoten und den Licht- und Schattenseiten lernten die Freytagianer das Leben „zwischen Latte Macchiato und Pressekonferenz“ zwischen Journalismus, Marketing, PR und Management kennen. So wurde kurzerhand Gustavs Kommunikationsteam ins Leben gerufen und anhand praktischer Aufgabenstellungen Pressemitteilungen, Social Media Agendas, Marketingkonzepte und Werbeflyer kreiert.

Erstes Netzwerktreffen Thüringer PR-Verantwortlicher

Veröffentlicht: 13.01.2017

Gestern Abend eröffnete Geschäftsführerin Ninette Pett das erste Treffen der Thüringer PR-Verantwortlichen. Das Programm bildeten zwei hochwertige Fachvorträge zum Kommunikations-Controlling von Dr. Mark-Steffen Buchele, Geschäftsführer der buchele cc GmbH, und Mario Greiner, Pressesprecher und Marketingverantwortlicher der Agentur für Arbeit Gotha. Die Veranstaltung war der Auftakt für den Aufbau eines Thüringer Landesverbandes unter dem Dach der DPRG. Weitere Veranstaltungen werden dieses Jahr folgen.


Kommunikationscontrolling: Ein Ausblick

Veröffentlicht: 21.12.2016

Im vergangenen Jahr hat sich gezeigt, dass das Kommunikationscontrolling zunehmend an Relevanz gewinnt. Nicht nur Pett PR verfasste ein Handbuch mit praxisnahen Anwendungsmöglichkeiten zum Thema, auch weitere Experten diskutierten auf zahlreichen Fachveranstaltungen. Trotzdem lässt sich feststellen, dass das Controlling von Kommunikation noch nicht in den Köpfen von Unternehmensleitungen verankert ist.

Die Denkweise, dass sich immaterielle Werte – wie die in der Kommunikation wichtige Reputation – nicht messen lassen, ist weiterhin verbreitet. Dabei sollten Geschäftsführer gerade der Reputation ihres Unternehmens Beachtung schenken: Ein guter Ruf wirkt geschäftsfördernd, wohingegen eine schlechte Reputation ein enormes Risiko für das betroffene Unternehmen darstellt.

Manager, welche diese Relevanz bereits erkannt haben, sind an Planung, Steuerung und Kontrolle der immateriellen Werte interessiert, die in der Kommunikation eine Rolle spielen. Das strategische Kommunikationscontrolling hilft dabei, die Reputation zu steuern und den guten Ruf zu bewahren. Es umfasst alle notwendigen Schritte von der ausführlichen Analyse über die Entwicklung einer Strategie und ihrer Umsetzung bis hin zur Evaluation.

Für das Management stellt sich zunehmend die Frage nach einer messbaren Wertschöpfung von Kommunikation. In Zeiten der Quantifizierung wird verlangt, jegliche Leistung mit Zahlen zu belegen. Dies steigert letztendlich auch den Stellenwert von Unternehmenskommunikation, insbesondere PR, und sollte als Chance betrachtet werden: Erfolge werden somit sicht- und vergleichbar.

Der Unternehmenskommunikation fällt somit eine wichtige Position im Unternehmen an der Seite des Managements zu, die dementsprechend über den Anspruch einer reinen PR-Tätigkeit hinausgeht. So reicht eine rein journalistische Qualifizierung heute für den Beruf eines PR-Verantwortlichen nicht mehr aus: Kommunikationsschaffende müssen auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse mit besonderem Augenmerk auf Management und Controlling vorweisen können, um das Potenzial an Wertschöpfung in ihrem organisatorischen Bereich ausschöpfen und managen zu können.