Thüringer Journalisten trainieren Videoschnitte bei PETT PR

Veröffentlicht: 03.12.2018

Am vergangenen Samstag durfte sich das Team von PETT PR über besonderen Besuch freuen: Im Rahmen ihres Weiterbildungsprogramms lud der Thüringer Landesverband des Deutschen Journalistenverbandes Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Pressestellen in die Räumlichkeiten der Beratungsgesellschaft ein. Auf der Agenda stand das Thema Videoproduktion.

Heidje Beutel erklärte, wie und wo man Statements aufnimmt, wie man Videosequenzen kürzen kann und welche zusätzliche Technik sinnvoll ist. Dabei kamen natürlich auch die praktischen Übungen nicht zu kurz.

 


Professionelle Videoproduktion mit dem Smartphone?

Veröffentlicht: 27.09.2018

Rauchende Köpfe und glühende Smartphones – die Teilnehmer des Seminars zur Live-PR zeigten heute in Gotha vollen Einsatz beim Erstellen ihrer eigenen Clips.  Ninette Pett vermittelte neben den theoretischen Grundlagen auch jede Menge Tipps und Kniffe, wie das erste Interview, die Dokumentation des Team-Events oder auch ein Bedienungs-Tutorial für Maschinen gekonnt auf dem Handy produziert und verbreitet werden können.

Seminartermine und Veranstaltungsorte werden regelmäßig im Newsletter bekannt gegeben. Hier können Sie sich eintragen lassen.


Ninette Pett stellt im VDI Magazin strategische Unternehmenskommunikation als Erfolgsfaktor vor

Veröffentlicht: 24.09.2018

„Wer zieht an den Fäden?“ lautet das Motto des Vortrags, den Ninette Pett im Mai für eine Veranstaltung des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) an der Technischen Universität Ilmenau hielt. Im Artikel der VDI Zeitung werden die wichtigsten Punkte zum Thema strategische Unternehmenskommunikation noch einmal zusammengefasst.

Lesen Sie den ganzen Artikel hier oder im neusten Heft von „VDI – Thüringer Mitteilungen“.


„Digitalbonus Thüringen“ – Lassen Sie sich Ihre digitale Entwicklung fördern!

Veröffentlicht: 20.09.2018

Digitalbonus Thüringen - Digitale Entwicklung in Thüringen fördernKleine und mittelständische Unternehmen in Sachen Informationstechnologien und Informationssicherheit fit machen, das ist das Ziel des Förderprogramms „Digitalbonus Thüringen“. Bis zu 15.000 Euro Förderung können Thüringer Firmen aus dem industriellen Mittelstand erhalten, wenn Sie in neue Hard- oder Software etwa für die intelligente Vernetzung der Produktion, neue Planungssysteme, digitale Hilfsmittel wie Datenbrillen und 3D-Drucker oder in digitale Arbeitsprozesse und Cloudtechnologien investieren. In den Jahren 2018 und 2019 stellt das Land dafür 1,5 Millionen Euro zur Verfügung.

Was wird im Digitalbonus Thüringen gefördert?

  • Digitalisierung von Betriebsprozessen
  • Digitalisierung von Produkten und Dienstleistungen
  • Einführung oder Verbesserung von Informations- und Datensicherheitslösungen

Voraussetzung für die Förderung ist, dass das Vorhaben zu einem erheblichen Digitalisierungsfortschritt im Betriebsprozess bzw. im Produkt- und Dienstleistungsportfolio des Unternehmens führt. Deshalb muss bei der Antragstellung ein Konzept vorgelegt werden, das genau diese Weiterentwicklung für das Unternehmen begründet.

Wie viel wird im Digitalbonus Thüringen gefördert?

Die Förderung beträgt bis zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben, höchstens jedoch 15.000 Euro. Dabei müssen die förderfähigen Ausgaben mindestens 5.000 Euro betragen und dürfen grundsätzlich 150.000 Euro nicht übersteigen.

Zuwendungsfähige Ausgaben sind

  • Ausgaben für die zur Umsetzung des Vorhabens notwendige Hard- und Software
  • Ausgaben für die Leistungen externer Dienstleister

Auch die Ausgaben für die Integration eines Produkt-Konfigurators oder von Anwendungen für Big-Data-Analysen in unternehmenseigene Webseiten können unter diese Kategorien fallen, sofern sie ein Bestandteil eines Vorhabens in die Digitalisierung von Prozessen, Produkten oder Dienstleistungen sind und erheblich zum Digitalisierungsfortschritt beitragen.

Sie sehen in Ihrem Unternehmen Potenzial für eine digitale Weiterentwicklung? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail – gerne unterstützen wir Sie bei Strategie, Konzepterstellung und Beantragung der Fördergelder im Rahmen des „Digitalbonus Thüringen“.

In Zusammenarbeit mit unserem Partner Coderider ist ebenso die Umsetzung Ihrer Maßnahmen Hand in Hand möglich.

Weitere Informationen zum Thema „Digitalbonus“ sowie die notwendigen Antragsunterlagen finden Sie hier auf der Seite der Thüringer Aufbaubank.


Gipfeltreffen der Kommunikationsverantwortlichen

Veröffentlicht: 28.08.2018

Bereits zum 5. Mal trafen sich am 17. August 2018 wieder knapp 20 DPRG-Mitglieder der Landesgruppen Sachsen-Anhalt/Thüringen, Niedersachsen-Bremen und Sachsen zu ihrem jährlichen „Gipfeltreffen“ im Harz. Im traditionsreichen Klosterhotel Wöltingerode wurde anhand konkreter Praxisbeispiele die Thematik Natur & Kommunikation erörtert.
Nach dem Besuch unter Tage im Bergwerk Rammelsberg 2017 lag der Fokus diesmal auf der Flora und Fauna des Harzes. Ein besonderes Reizthema dabei: „Die wilden Tiere kehren zurück“, in das Ole Anders, Koordinator des Luchsprojektes im Nationalpark Harz, einführte.


So sind die Bemühungen, Luchs und Wolf in deutschen Wäldern wieder heimisch zu machen, nicht nur naturschutztechnisch relevant, sondern vor allem ein kontroverses Thema, das auch noch beim Abendessen im Klosterrestaurant weiter angeregt diskutiert wurde.
Ein herzliches Dankeschön für ein besonders spannendes Gipfeltreffen geht an das bewährte Organisatorenteam Reinhard Artus (Vors. DPRG-LG Sachsen-Anhalt/Thüringen), Dr. Andreas Brandtner (Vors. DPRG-LG Niedersachsen-Bremen) und Dr. Friedhart Knolle (Nationalpark Harz).

Sie bereiten schon das nächste Gipfeltreffen am 23./24. August 2019 vor und wünschen sich dazu noch mehr Gäste auch aus weiteren Landesgruppen.

Autor: Silke Ziegler-Pierce (IHK Bildungszentrum Halle-Dessau GmbH)

Fotos: Michael Rost (Uniper Kraftwerke GmbH)


Ilmenauer Studenten messen sich mit kreativen Konzepten

Veröffentlicht: 19.07.2018

Ein ganzes Semester lang erhielten Studenten intensive Praxiseinblicke: im Studiengang Angewandte Medien- und Kommunikationswissenschaft der TU Ilmenau entwickelten sie im Seminar Public Relations kreative Konzepte für zwei namhafte Thüringer Unternehmen.

Jeweils drei der sechs studentischen „Agenturen“ traten zum Abschluss des Semesters am vergangenen Freitag mit ihren strategischen PR-Konzeptionen gegeneinander an. Damit mündete die intensive Analyse- und Konzeptionsarbeit nach vier Monaten in einer realen Pitchsituation, in welchem sie ihre Ergebnisse den Auftraggebern präsentieren konnten. Betreut wurden die 30 Studenten im 4. Semester von ihren Seminarleiterinnen Elisabeth Wagner-Olfermann und Tatjana Faj, welche sie während der Analysephase sowie bei der Umsetzung methodisch anleiteten. Vielfältige Einblicke in die mittelständische Kommunikationspraxis wie auch fachlich-konstruktives Feedback zur konzeptionellen Arbeit erhielten sie zudem von Ninette Pett als Vertreterin der betreuenden Beratungsgesellschaft für Unternehmenskommunikation aus Gotha.

Die Arbeitsaufträge der Auftraggeber reichten von der strategischen Ausrichtung der Produkt-PR über Analysen zur Ausweitung des Bekanntheitsgrades bis hin zu Konzepten der Fachkräftegewinnung. Von den Ideen und Ergebnissen der Studenten zeigte sich auch die Unternehmen begeistert – mit Sandra Köditz und Steffen Brehme von SAE Schaltanlagenbau Erfurt sowie Daniel Günther und Silvio Hungsberg von Flight Design aus Eisenach saßen jeweils Experten in der Jury, die gemeinsam mit den drei Dozenten die Konzeptionen kritisch beurteilten. Hier setzen sich die beiden Agenturen Prisma Promotions sowie PRima durch – sie wurden von der Jury als Sieger ausgezeichnet.

„Das Niveau der Konzeptionen hat uns überrascht“, berichtet Daniel Günther von Flight Design. „Es waren tolle Ideen dabei, die fundiert erhoben und schlüssig miteinander verknüpft wurden.“ Auch Steffen Brehme von SAE zeigte sich von den Konzeptionen begeistert: „Dank der kreativen Konzeptionen haben wir jetzt einen umfangreichen Fundus an Maßnahmen und Botschaften, den wir für die interne und externe Kommunikation einsetzen können.“ Auch die zweit- und drittplatzierten Kommilitonen haben mit ihrer Arbeit viel gewonnen: Die Studenten konnten einen praxisnahen Einblick in ihr späteres Tätigkeitsfeld erhalten. Sie sichern sich damit nicht nur einen Pluspunkt im Lebenslauf sondern nutzten auch schon mal den direkten Kontakt zum potentiellen Praktikumsunternehmen oder Projektpartner für die kommende Abschlussarbeit.

P.S. Auch für 2019 suchen PETT PR und die TU ILmenau wieder reale „Auftraggeber“ aus der Wirtschaft, die mit ihren Aufgabenstellungen die Nachwuchsagenturen herausfordern. Ansprechpartner hierfür ist Ninette Pett (n.pett@pett-pr.de).


Jetzt schon anmelden: Unsere kommenden Veranstaltungen zu Live PR und Onlinemarketing

Veröffentlicht: 11.07.2018

Die PETT PR Workshops gehen im September in eine neue Runde – Folgende Themen stehen zur Auswahl:

Online Marketing ENDLICH verstehen!

26. September 2018 | 09:00 Uhr – 16:00 Uhr

Erzielt Ihre Website keine Reichweite?
Tauchen Sie bei Google überhaupt auf oder werden Sie nicht gefunden?
Funktioniert Facebook nicht wie gewünscht?
Verkaufen Sie online keine Produkte, würden aber gern?

Das Tagesseminar mit dem Thema „Kanäle im Online Marketing verstehen und authentisch nutzen lernen“ bietet Grundlagenwissen im Bereich des strategischen und operativen Online Marketings und gibt Unternehmern die besten Tools für einen ganzheitlichen Onlineauftritt, praxisnah an die Hand.

Anmeldung und weitere Informationen unter:

https://www.eventbrite.de/e/online-marketing-endlich-verstehen-tickets-46750150960

Praxisworkshop Live PR – mit dem Smartphone zur professionellen Videoproduktion

27. September 2018 | 09:00 Uhr – 16:00

Mittendrin und am Puls der Zeit: Eine Live-Berichterstattung über Social-Media-Kanäle ermöglicht es Ihnen, Fans und Kunden eine spannende Momentaufnahme Ihres Unternehmens zu vermitteln.

Der Workshop gibt Kommunikationsverantwortlichen aus Marketing, PR und Vertrieb einen praxisnahen Überblick, wie verschiedene Formate genutzt und selbst produziert werden können.

Anmeldung und weitere Informationen unter:

https://www.eventbrite.de/e/praxisworkshop-live-pr-mit-dem-smartphone-zur-professionellen-videoproduktion-tickets-46750112846?aff=erelpanelorg

Originalbild unter: http://limited-art.fotograf.de/photo/562e1d54-c028-4906-b2ef-02ac0a499991


PETT PR sucht Werksstudent/-in / Praktikant-/in im Bereich Redaktion

Veröffentlicht: 04.07.2018

Du willst Erfahrungen im Bereich PR sammeln?

Bei PETT PR wirst du keinen Kaffee kochen, denn dafür haben wir eine Maschine. Werde Teil unseres jungen, kreativen Teams und setze deine Ideen direkt in der Praxis um!

Du bist:
Student/in der Medien-/ Kommunikationswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften oder ein vergleichbarer Studiengang mit Schwerpunkt auf Marketing oder PR und liebst es zu texten, zu fotografieren oder eigene Videos zu drehen und zu schneiden

Wir bieten Dir:
Ein Praktikum/ Werksstudententätigkeit ab 15.08.2018 mit flexiblen Arbeitszeiten in einem motivierten, lockeren Team, welches dir einen soliden Einblick in die PR-Branche gewährt, deine Kompetenzen fördert und dir eine Orientierung gibt, in welchen Bereich der vielgestaltigen Medienwelt du gehen möchtest!

Na, neugierig? Dann bewirb Dich jetzt bei uns! Zeig uns, wer du bist und werde Teil unseres Teams!
Sende einfach deine Bewerbung per E-Mail an info@pett-pr.de auch gern unterstützt mit einem kurzen Video.