Ein Vorbild für interne Unternehmenskommunikation: IHI Charging Systems in Ichtershausen

Am 15. März besuchte Geschäftsführerin Ninette Pett den Automobilzulieferer IHI Charging Systems in Ichtershausen am Erfurter Kreuz, wo Werkleiter Dr. Daniel Bader das Unternehmen und seine Maßnahmen der internen Kommunikation vorstellte.

In zahlreichen Charts werden hier die Mitarbeiter aktuell und regelmäßig über den Stand der Produktion, den Status der Zielerreichung sowie der Qualitätssicherung informiert. Zudem werden regelmäßig teamübergreifende Gespräche abgehalten, um gemeinsam Probleme aufzudecken und zu lösen. „Wir sitzen alle in einem Boot – taucht ein Problem auf, so gilt es, dieses gemeinsam zu lösen“, erklärt Bader. „Unser Ziel ist es, unsere Mitarbeiter zu befähigen, jederzeit einen guten Job machen zu können – das geht nur, wenn wir uns permanent miteinander abstimmen. Die Kommunikation der Teams wird damit zum wichtigsten Zahlungsmittel der betrieblichen Wertschöpfung.“ Kommunikationsberaterin Pett lobte die hervorragende interne Kommunikation und die zeitlichen Ressourcen, welche hierfür aufgebracht werden. „Nicht viele Unternehmen im Mittelstand haben erkannt, was gute und regelmäßige Kommunikation intern wie extern ausrichten kann und nehmen sich daher auch oft nicht die Zeit dafür – in Kommunikationszeitalter, wo eine Information bares Geld wert ist, ein grober Fehler.“

Vor diesem Hintergrund soll IHI im kommenden Frühjahr als Best Practise Beispiel im Rahmen der Thüringer DPRG-Netzwerkveranstaltungen (Berufsfachverband Deutsche Public Relations Gesellschaft) vorgesestellt werden. Hier treffen sich Thüringer Kommunikatoren regelmäßig zum fachlichen Austausch, diskutieren aktuelle Trends und hören wertvolle fachliche Impulse aus Wissenschaft und Praxis. Informationen zu den Veranstaltungen erhalten interessierte Kommunikatoren unter 03621 / 510 470 sowie per Mail an info@pett-pr.de. Zur Netzwerkveranstaltung im Januar geht´s hier entlang.