Verleihung des Internationalen deutschen PR-Preises in München

Am 23.März 2017 verlieh die Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V. (DPRG) den Internationalen Deutschen PR-Preis der DPRG 2017. Veranstaltungsort war nach vielen Jahren im Rhein-Main-Gebiet nun München. Im Finale des renommierten Branchenwettbewerbs standen 64 Kampagnen in 19 Kategorien, aus denen die Jury unter der Leitung von Prof. Dr. Peter Szyszka die besten Konzepten prämierte.


Insgesamt 20 begehrte Trophäen wechselten in den Kategorien Integrierte strategische Kommunikation, Image & Reputation, Nachhaltigkeits-, Veränderungs- und interne Kommunikation bis hin zu Corporate Media an diesem Abend in die Hände ihrer neuen stolzen Besitzer aus Agenturen und Kommunikationsabteilungen. PR-Kopf des Jahres wurde Frank Behrendt.

 

Erstmals gab es in diesem Jahr über beide Tage hinweg ein umfängliches Programm aus Mitgliederversammlung, European Communication Congress sowie Unternehmensbesuchen. Den beliebten Blick hinter die Kulissen erhielten die Teilnehmer im Rahmen der freitäglichen DPRG-Tour in die Kommunikationsabteilungen von Accor Hotels, Allianz, BMW, Hubert Burda Medien, Microsoft, Munich RE, Sky und Telefonica. Während der beiden Kongresstage kam auch das Netzwerken unter den Fachleuten nicht zu kurz: „Gerade die fachlichen Diskussionen untereinander bergen vielfältige Impulse und leisten im Rahmen des Branchentreffens einen maßgeblichen Nutzen für die tägliche Arbeit von Kommunikatoren. Hier findet nicht nur der Austausch von Erfahrung, Meinungen und Perspektiven statt – hier wird der Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis gelebt“, fasste Ninette Pett die Eindrücke der Veranstaltung zusammen. Bilder und Infos unter http://www.der-deutsche-pr-preis.de/verleihungundtour.html.