„Vertriebsstrategie schlägt Geschäftsidee“ – konTHAKt #Jena

Kann gute Vertriebsstrategie in der Kundengewinnung eine geniale Geschäftsidee dominieren? Diese Fragestellung wurde auf der konTHAKt im JenTower am 23. Oktober angeregt diskutiert. Auf dem Podium standen Wolfgang Struensee (Inhaber Crestcom Führungsschulen Thüringen und Sachsen), ebenso Impulsgeber der konTHAKt, Holger Weser (Geschäftsführer Flymint GmbH), Christian Seidel (Geschäftsführer Samt & Seidel) und Ninette Pett (Inhaberin PETT|PR). In ihren Augen herrscht ein wechselseitiges Spannungsverhältnis zwischen Vertrieb und Geschäftsmodell: Ein schlechter Vertrieb kann das beste Produkt für Kunden uninteressant machen, während ohne gutes Produkt der nachhaltige Vertrieb leidet.

Mit der immer stärkeren Digitalisierung aller Lebensbereiche können viele Unternehmen neue Vertriebswege auch über strategische externe Kommunikation und gute Reputation erschliessen. Dabei sollte man vor allem planvoll herangehen und sich der Ziele und Zielgruppe seines Produktes bewusst sein. Hat man einmal diese Aspekte ergründet, kann der geeignete Vertriebsweg zum Kunden integriert als Teil der Unternehmenskommunikation umgesetzt werden. Die Experten waren sich in einem Punkt einig: es gibt viele Möglichkeiten für eine erfolgreiche Umsetzung der Kommunikations- und Vertriebspolitik, ein universelles Erfolgsrezept gibt es jedoch nicht.