Kommunikationsstrategien & frische Brötchen für mittelständische Unternehmen

Veröffentlicht: 14.06.2018

Die Digitalisierung ist längst kein Thema mehr, welches sich ausschließlich auf privater Ebene abspielt – immer schneller und intensiver zieht die digitale Transformation auch die kleinen und mittelständischen Unternehmen mit sich. Nicht nur im Fertigungsbereich, auch in der Unternehmenskommunikation stehen die KMUs im Hinblick auf den Fachkräftemangel, den Medienwandel und eine neue Arbeitnehmergeneration aus Digital Natives vor Herausforderungen. Doch gerade hier ist die digitale Umsetzung auch schon besonders weit fortgeschritten. Vieles wird schon ausprobiert oder selbst umgesetzt, da es eine Menge Tools, Apps und Hilfestellungen im Netz gibt. „Daher ist es keine Frage mehr, dass etwas getan wird – eher ist das „Wie“ entscheidend für den Erfolg,“ zog Referentin Ninette Pett Bilanz.

Gemeinsam mit der Beratungs- und Planungsgesellschaft Pett PR Gesellschaft für Unternehmenskommunikation mbH & Co. KG bot das Thüringer Kompetenzzentrum Wirtschaft 4.0 Impulsvorträge zu “Kommunikationsstrategien für KMU” in sieben Thüringer Städten an. Im Rahmen der Frühstücksrunden versammelten sich über 100 Unternehmer verschiedener Branchen. Ziel der Veranstaltungen war es, mehr über professionelles Management von Kommunikationsprozessen zu erfahren, um die Vielfalt an Instrumenten, Zielgruppen und Werkzeugen effizient und effektiv einsetzen zu können. Passend hierzu stellte die Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaats Thüringen mbH (GfAW) Förderprograme für KMU vor, die es ermöglichen, Expertenwissen ins eigene Unternehmen zu holen.

Ein weiteres Frühstück findet am 13. September 2018 ab 9 Uhr im regionalen Servicecenter der IHK in Mühlhausen statt. Interessenten können sich hier anmelden: https://www.xn--thringen40-beb.de/event/unternehmer-fruehstueck-kommunikationsstrategien-fuer-kmu-in-muehlhausen/