Mit dem DPRG Take-Off ins Jahr 2018

Mit fachlichem Input und einem Grund zum Feiern startete zu Beginn des neuen Jahres 2018 der DPRG Take-Off in Berlin: Der Verband feierte sein 60. Jubiläum vor allem unter dem Dachthema der Akzeptanz. Dieses wichtige Themenfeld ist nicht nur relevant im Bereich Kampagnenführung, sondern auch im Rahmen neuer Technologien sowie der Krisen- und Markenkommunikation. Auch Interessenten und Nicht-Mitglieder der DPRG waren eingeladen, um sich an der interdisziplinären Diskussion und dem Kontaktaustausch zu beteiligen.

Die Arbeitskreise der DPRG erstrecken sich von „Gesundheitskommunikation“ über „Public Affairs“ und  „Krisenkommunikation“ bis hin zu „Verbandskommunikation“. Gespräche griffen häufig vor allem das Thema digitale Transformation auf. Zu den weiteren diskutierten Themenfelder zählten auch Bewegtbild und Video-Content. Dabei wird fälschlicherweise oft angenommen, die Technik sei entscheidend für die Qualität eines Medienproduktes, während  es eher die authentische Story des Medienproduktes selbst ist.

In den Arbeitskreisen “Public Affairs” und “Sprache und Unternehmenskultur” gaben Politiker und Hochschulabgesandte in verschiedenen Podiumsdiskussionen Impulse zu den Themen Lobbyismus in Deutschland und der richtigen Sprache in Konflikten und kritischen Situationen. Ein weiteres großes Themenfeld bildete die Krisenkommunikation mit einem Einblick in die Rolle des Pressesprechers im Issue Management. Der Einblick in brancheninterne Erfahrungen gab Anlass, sich auszutauschen und Wissensstände abzugleichen und zu vergrößern. Das wachsende Netzwerk konnte viele Interessierte für sich begeistern und Wissen interdisziplinär an alle Mitglieder vermitteln.